Du magst den Geruch von frischer Zuckerwatte?
Dann bist du hier falsch!

Runter vom Sofa und rein ins Abenteuer lautet unser Motto: Codename Lotte ist ein  Gemeinschaftsprojekt aus dem Raum Schleswig-Holstein/Hamburg bei dem es um Urban Exploring, Outdoor, kleine Abenteuer, aber in erster Linie um Spaß geht.

Nach einem anstrengenden Tag zwischen Glasscherben und unterirdischen Tunneln wird schnell klar, dass Telefonkonferenzen im warmen Büro doch nicht den erhofften Kick liefern. In der unaufhaltsamen Spirale zwischen Job und Familie gab es eine Lücke zu schließen.

So erkunden wir verlassene Krankenhäuser, Bunkeranlagen und produzieren auf hektargroßen Militärliegenschaften Erinnerungsfotos, um den Verfall der Gebäude zu dokumentieren.
Immer öfter geht es auch Richtung Wald, wo wir gemeinsam wandern/biwakieren und auf offener Flamme die ein oder andere Köstlichkeit zubereiten.

Weniger gemütlich sind Ausflüge in bewachte Sperrgebiete, die eine brisante Mischung der oben genannten Aktivitäten darstellt und über die nur soviel bekannt gegeben wird, wie zur Dokumentation erforderlich ist. Neid und Geschwätz unwissend Aussenstehender prallt komplett ab und wird unsererseits mit einem leichten Lächeln auf den Lippen vollständig abgegolten. Ausflüge dieser Art, mit aufwendigen Vorbereitungen und hoher körperlicher Belastung, tragen nicht umsonst den Titel Operation.

Take nothing but footprints

Zum Abschluss sei angemerkt, dass wir bei unseren Touren zwar einen enormen Ehrgeiz verfolgen, aber uns nie gewaltsamen Zutritt zu Locations verschaffen. Ist das bekannte „Loch im Zaun“ auch nicht mit Spezialausrüstung erreichbar, steuern wir den nächsten Bäcker an und gehen stattdessen Kaffee trinken. Unsere erste Regel lautet unentdeckt bleiben, und das einzige was auf einen Besuch von uns hindeuten lässt, ist ein kleiner Bericht auf dieser bescheidenen Homepage.

Um Vandalismus vorzubeugen geben wir an Fremde weder Adressen noch Koordinaten raus. Auch nicht an die nette Schülerin, die zufälligerweise gerade über dieses Thema referiert und dringend auf unsere Hilfe angewiesen ist. Sollte dennoch irgendwo ein kleiner Hinweis zu finden sein, so ist davon auszugehen, dass die gesuchte Location kurz davor ist dem Erdboden gleich gemacht zu werden.

Mitglieder

Dax ist für den reibungslosen Ablauf zuständig und hält den Laden so halbwegs bei Laune. Er unterrichtet das Trainingsmodul „Survival im Supermarkt“ und ist ausgebildeter Sanitäter. Wenn jemand schon vor Beginn der Aktion seinen gesamten Proviant aufgegessen hat, dann er. Im Nachgang kümmert er sich um die redaktionelle Berichterstattung und verwurstet die zahlreichen Fotos und Videos zu einer geschmeidigen Masse.

Weberknecht (auch Weiberknecht, Spinnenmann) ist ein Navigationsgott und bügelt alles grade, was Dachs bei seiner Einsatzplanung verkackt hat. Er steuert gute Fotos bei und recherchiert während der Anfahrt historische Details. Als Rettungssanitäter sorgt er dafür, dass alle Teammitglieder zumindest bei Bewusstsein zu Hause abgeliefert werden.

Kowalski hat seine Probemitgliedschaft verlängert und ergänzt ab sofort mit Humor und Hängematte das Team. Er bringt jeden Tourenrucksack an seine Belastungsgrenze und verwandelt jedes noch so schnöde Biwak in einen 5-Sterne Cluburlaub. „Man muss es sich ja auch mal gutgehen lassen!“ lautet sein Motto.

Kolibri ist die einzige Frau im Team und greift beherzt ein, wenn sich die Jungs mal wieder um ihre Ausrüstungsgegenstände streiten. Trotz ihres temporären Wohnorts in NRW ist sie ein waschechtes Nordlicht und unentbehrlich für die Fernaufklärung. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, Verdachtsobjekte zu prüfen, schreibt sie verträumte Liebesgedichte in Morsezeichen.

Kalle ist Ehrenmitglied und betreut zur Zeit den CLSC (Codename Lotte Supporter Club). Während der Dreharbeiten mit dem NDR transportierte er Mannschaft und Material durch das halbe Bundesland und bekochte in einer verlassenen Kaserne on Location das Team.